Drei Tage Bangkok

Mit dem Bus von Sihanoukville nach Bangkok dauert es 12 Stunden…angeblich! 🙂

Nein dauert es nicht, ich habe bisher noch keinen getroffen, der mit dem Bus von Sihanoukville nach Bangkok NUR 12 Stunden benötigt hat.

Es ging früh um 7:15 Uhr los, erst einmal zur Busstation von Otres nach Sihanoukville, um 8 Uhr dann Abfahrt. Der Beginn einer Busfahrt ist meist ruhig, es ist einfach zu früh und die meisten Leute wollen schlafen…Ein russischer Fahrgast der hinter mir saß, wollte von seinem Sitznachbarn zunächst einmal Wissen, ob er das Buch „Shades of Grey“ gelesen hatte. Wie bitte kommt man darauf eine solche erste Frage an jemanden zu stellen? Ich habe amüsiert zugehört. Die zweite Frage folgte mit „Was muss passieren, damit Du dich verliebst?“ … ich glaube erst die fünfte Frage war eine der üblichen „wie heißt Du und wo kommst Du her“. Auf jeden Fall mal interessante Fragen und es macht Spaß anderen zuzuhören.

Angekommen an der Grenze geht es etwas turbulent her, man muss hier schon ein klein wenig den Überblick bewahren. Es gibt Helfer die einem den Pass abnehmen und sich um den Ausreisestempel kümmern wollen, was ca. 10 Minuten schneller geht, da die Helfer am Schalter vorgezogen werden. Natürlich lassen die sich dafür auch bezahlen. Also investiert lieber Eure 10 Minuten und stellt Euch an, glaubt mir, mit den 10 Minuten Wartezeit seit Ihr gut bedient auf dieser Reise, es ist definitiv die kürzeste Wartezeit auf Eurer Reise nach Bangkok.

Also erst einmal die Ausreise, dann zu Fuß rüber nach Thailand und einreisen.

Weiter geht es zum Minibus und los…Ne so einfach los ist auch hier nicht. Der Bus muss erst einmal voll werden. Ist zwar nur ein Minibus, aber das ganze Aus-und Einreisen benötigt für jeden seine Zeit und somit kann man hier dann schon einmal locker eine Stunde liegen lassen bis der Bus voll ist.  Das schöne an diesen Situationen? Alle Mitreisenden regen sich ein klein wenig auf und man kommt ins Gespräch.

Nun durchstarten nach Bangkok…
…Denkste! Es gibt noch einmal einen Rastplatz, dieses Mal wird von einem Minibus in einem Reisebus gewechselt…Auch dieser will erst einmal gefüllt werden. Spätestens jetzt ist der Spass unter der Gemeinschaft ganz groß 🙂 …Wir hatten zunächst überlegt, zusammen zu schmeißen und uns einen Minibus zu Mieten, um schneller weiter zu können…Die Überlegung wurde allerdings verworfen, da sich nicht genug Mitstreiter gefunden hatten, bzw. einige bevorzugten eine Art Tuck Tuck zu nehmen. Ein Tuck Tuck für eine 5 bis 6-stündige Fahrt macht bestimmt Laune.

IMG_0907

Nun gut, für uns ging es nach ca. 1 1/2 Std. Wartezeit weiter bis nach Bangkok. Ich hatte wirklich Glück mit meinen Mitreisenden und die Fahrt war im Nachhinein sehr lustig. Der Busfahrer oder Platzanweiser war eine Art Drill Instructor, zwei hinter uns sitzende mussten auf unseren Platz wechseln und wir „Iran“ und ich mussten uns dahinter setzen. Den Sinn hatte keiner von uns verstanden, die Ansage des Drill Instructors war allerdings sehr deutlich und eine Widerrede wurde nicht akzeptiert 🙂

Ich lernte noch zwei deutsche kennen, Denis und Niki und auch alle Übrigen Fahrgäste waren lustige Begleiter. Zwischendurch wurde uns löslicher Kaffee gebracht, worüber wir uns alle sehr freuten (der Drill Instructor konnte also doch nett sein). Zu dem löslichen Kaffee gab es dann kaltes Wasser. Wohl zu früh gefreut, kein einziger Fahrgast hat sich gewagt diese Mischung zu probieren 🙂 .

Nach ca. 15 1/2 Std. Fahrt sind wir in Bangkok angekommen. Ich schloss mich Denis und Niki an, wir hatten alle noch kein Zimmer in Bangkok aber man findet immer etwas. Denis und Niki wohnten gleich gegenüber von meinem Hotel und so verbrachten wir auch in den nächsten Tagen einige Zeit miteinander.

Ich bin am nächsten Tag erst einmal zu meinem Friseur in die City gefahren (Straße gegenüber des Siam Centers – Richtung Hard Rock Cafe). Ich war bisher 4x in Bangkok und ich glaube schon 7x bei diesem Friseur :-). Die Preise sind allerdings europäisch und somit spart man hier nichts. Es gibt sehr viel günstigere Friseure in Bangkok, ich bin mit meinem aber bisher immer zufrieden gewesen und Frauen und Friseur ist ja immer so eine Sache.

IMG_1961 IMG_1962 IMG_1964

Nach dem zweiten Tag ist auch Robert, ein Freund von Denis und Niki zu uns gestoßen, er ist ebenfalls mit dem Bus aus Sihanoukville angereist und hatte noch sehr viel länger gebraucht – ich glaube so 18-19 Stunden, also hatten wir ja quasi noch einmal Glück gehabt. Wir haben uns am Abend über die Khaosan Road gewagt.

Ich war 2006 zum ersten Mal hier und habe die Khaosan Road geliebt, heute muss ich mir eingestehen, dass diese Liebe vergänglich ist. Es ist ein einziger Rummelplatz geworden, bei dem jedes Lokal sich mit der Lautstärke seiner Musik übertönen möchte…Schade Khaosan, für mich dann doch lieber die etwas ruhigeren Nebenstraßen.

IMG_1965 IMG_1973

Zum Glück war ich am Wochenende in Bangkok und so konnte ich auf dem Chatuchak-Markt der mir zuvor schon von meiner Thailand-Beraterin Nadine empfohlen wurde. Liebe Nadine Du hast recht, hier muss man hin und wenn ich nicht noch weiter reisen würde und das ganze Zeug nicht schleppen müsste, hätte ich hier ganz bestimmt um einiges mehr zugeschlagen.

Wir sind mit dem Bus zum Markt, der 542 fährt von einer Seitenstraße der Khaosan Road zum Markt und kostet 14 Baht. Der Bus wurde uns von einem Tuck Tuck Fahrer empfohlen, es gibt also auch sehr ehrliche unter Ihnen.
Ich war mit Robert und Denis auf dem Markt und ja es gibt Männer, die länger und mehr shoppen können als Frauen :-).

Next Fly…Christchurch – Neuseeland

Fazit:

Eine Busfahrt von Sihanoukville nach Bangkok ist anstrengend, mit solchen Mitreisenden wie ich sie hatte aber echt lustig. Die Busfahrt dauert definitiv länger als 12 Stunden!

Bangkok heißt lieben oder hassen! Ich liebe Bangkok noch immer, auch wenn die Khaosan nicht mehr zu meiner großen Liebe gehört.

Mein Friseur ist sehr gut, für thailändische Verhältnisse allerdings teuer.

Chatuchak Markt? …Nichts wie hin, wenn Ihr am Wochenende da seid.

Danke an Denis, Robert und Niki für die lustige und tolle Zeit mit Euch! Auch wenn wir es verpasst haben einen Geldschein zu teilen, hoffe ich wir sehen uns wieder!

Ein Gedanke zu “Drei Tage Bangkok

  1. Ach ja 🙂 da packt mich doch glatt wieder das Fernweh!
    Ich freue mich, dass es Dir gefallen hat und auf dem Markt gibt es Poststationen die Deine Einkäufe nach Dtl.schicken – für einen guten Preis.
    Haben wir beim letzten Mal entdeckt. 😉
    Bangkok ist toll auch wenn es einige Touristen immer mehr verändern-siehe Kao San Road.
    Eine gute Weiterreise und ich bin auf die nächsten Berichte gespannt.
    Liebe Grüße aus dem windigen Deutschland sendet Dir Nadine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s