Fiji – Fidschi – Feejee

Bula heißt übersetzt Hallo.
Auf den Fidschis wird dir dieses Wort so oft entgegen geschrien, gesungen und getanzt, da muss man sich einfach willkommen fühlen.

Fidschi ist eine Inselgruppe bestehend aus 332 Inseln, von denen 110 bewohnt sind. Ich bin auf der Hauptinsel Viti Levu gelandet, besser gesagt in Nadi. Man kann sich für Fidschi einen Bula Pass kaufen und für die Dauer seines Aufenthaltes von Insel zu Insel hüpfen oder es ruhiger angehen lassen, so wie ich.

Ich habe erst einmal die Hauptinsel erkundet und eine 4 Tages Tour über Fij Experience gebucht. Unser erster Stop sollte Robinson Crusoe Island sein. Es handelt sich um eine kleine Insel unweit von Nadi. Diese Insel wird auch Insel der Feuertänzer genannt und dieser Name wird dem ganzen durchaus gerecht. Hier seht Ihr die besten Feuertänzer Fidschis, es werden weitere Shows geboten und selbstverstaendlich eine Kava Zeremonie abgehalten. Kava ist ein alkoholfreies Getränk, dass aus den Wurzeln einer Pfefferpflanze gewonnen wird, die getrockneten Wurzeln werden zermahlen und das Pulver in einem kleinen Sack oder Tuch gefüllt. Das ganze wird mit Wasser aufgegossen und das Wasser wird immer wieder ausgepresst. Die braune Brühe schmeckt am Ende genau so wie sie aussieht. Das Getränk ist zwar Alkoholfrei, man bekommt jedoch einen Rausch, bei zu hohem Konsum und ich habe mir sagen lassen, dass man am nächsten  Tag genau so einen Kater hat, als wenn man den ganzen Abend Alkohol getrunken hätte.

Der zweite  Tag führte zu einem Wasserfall im Regenwald Fidjis, ich habe die Besichtigung allerdings ausgelassen, da es bereits wasserfallartig regnete und ich gesundheitlich bereits angeschlagen war. Ich habe schon einige Wasserfälle und Regenwälder gesehen, daher war ich nicht sehr traurig über diesen Ausfall. Am dritten Tag besuchten wir ein Dorf indem für uns wieder eine Kava Zeremonie abgehalten wurde. Man hieß uns damit willkommen und es wurde uns versichert nun ein Teil der Familie zu sein. Dezent wurde darauf hingewiesen, dass man auch Souveniers bei den Damen am Stand kaufen könnte. Wie kann man da noch nein sagen, wo man doch ein Teil der Familie ist? :-). Wir besuchten zudem eine Schule, was für mich der schönste Teil dieser Reise war. Die Kinder sangen für uns und tanzten verschiedene traditionelle Tänze, das ganze mit so viel Hingabe, dass einem warm ums Herz wurde.

Nach einer Woche ging es auf die Nacula Insel ins Blue Lagoon Resort. Die Insel ist ein Traum und das vorgelagerte Riff eignet sich sehr gut zum schnorcheln. Wer vom kristallklarem Wasser und wunderschönen Sandstrand gelangweilt ist, kann neben schnorcheln selbstverständlich auch Tauchgänge  buchen, fischen gehen oder Kajak fahren. Am Abend gibt es immer mal wieder Aufführungen oder auch Gewinnspiele, die überaus spassig sind. Ich habe nach etwas Überredungskunst von Alba, die ich gleich auf der Fähre zur Insel kennen gelernt habe, ebenfalls an einem Spiel teilgenommen und was soll ich sagen? Wir haben eine Flasche Champanger gewonnen…etwas trocken für meinen Geschmack aber man gönnt sich ja sonst nichts :-).

Die geführte Bergwanderung, die kostenfrei vom Resort angeboten wird, sollte man nicht verpassen. Der Blick der einem vom Berg aus geboten wird ist unbezahlbar.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Hotel bietet ebenfalls die Besichtigung des nahegelegenen Dorfes und der Schule an. Alba und ich haben uns einen Tag zuvor allerdings selber und ohne Ankündigung auf den Weg zur Schule gemacht. Der Tag wird mir unvergesslich bleiben. Einige Kinder sind gleich auf uns zugerannt und wollten alles wissen, wie wir heissen, wo wir her kommen, was wir so machen und unbedingt sollten wir ein Foto von Ihnen machen. Am Ende haben wir sogar eine Runde Basketball mit Ihnen gespielt. Das Dorf darf man allerdings nur über die vom Hotel angebotene Tour besuchen. Alba und ich haben die Tour dann für den nächsten Tag gebucht, da das Geld auch der Schule und dem Dorf zugute kommen soll.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach 5 Nächten bin ich für eine Nacht auf die Insel Waya ins Octopus Resort gewechselt. Dieses Resort ist etwas gehobener als das Blue Lagoon. Das Blue Lagoon hat mir persoehnlich jedoch etwas besser gefallen, da das Resort doch etwas mehr Fiji Charme versprüht . Unschlagbar sind die Sonnenuntergaenge an beiden Orten. Einziges manko, im Blue Lagoon funktioniert das WiFi so gut wie nie. Einem jungen Mann ist dadurch entgangen, dass sein Umbuchungswunsch fuer seinen Weiterflug nach Neuseeland nicht umgesetzt werden konnte. Der Flug wurde damit verpasst, in diesem Fall nenne ich Euch den Namen jetzt einfach mal nicht :-).

Fazit:

Das Blue Lagoon Resort auf Nacula Island und das Octopus Resort auf Waya Island kann ich durchaus empfehlen. Beide haben sehr gutes Essen und sind sehr sauber. Party Inseln sind allerdings beide nicht, dass Octopus noch weniger als das Blue Lagoon. Wer Party sucht, so habe ich mir sagen lassen, ist am besten auf Beachcomber Island aufgehoben.

Sollte Australien und die USA gerade Ferienzeit haben oder es herrscht Hochsaison, ist es ratsam die Zimmer auf den Inseln früh genug zu buchen.

Kava – schmeckt nicht 🙂

 

5 Gedanken zu “Fiji – Fidschi – Feejee

  1. Hi Tanja, ich habe mit viel Interesse deine bisherige Reise (besonders natürlich Australien) verfolgt. Ich bin sehr gespannt, wie du den Kontrast zwischen Aus/Nz und USA empfindest. Jetzt noch viel Spass in L.A. Versuch mal einen Hot Dog bei Pinks in Hollywood (keinGeheimtip, aber Pflicht).
    Ganz liebe Grüße, Uwe

    Gefällt 1 Person

    • Hi Uwe,
      danke für den Tipp! Ich bin bereits weiter gezogen, habe aber vor noch einmal zurück nach LA zu kehren!
      So viel kann ich sagen, Kalifornien hat mich bereits begeistert.

      Ganz liebe Grüße aus Las Vegas,
      Tanja

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s